Über mich

Tennis hat mich von klein auf fasziniert, denn es war für mich nicht nur eine Sportart, sondern eine Lebenseinstellung.
Deswegen beschloss ich schon in jungen Jahren mit meiner Tenniskarriere, beim Tennisclub Resita in Rumänien, zu beginnen. Dort wurde ich vom zurzeit bekannten, rumänischen Trainer namens, Miklo Tiberiu trainiert. 8 Jahre meines Lebens begleitete Miklo mich als Leistungssportler und Mentor durch mein Leben. Mit Erfolg, denn sonst wäre ich nicht so, wie ich heute bin.

Mit einer über 40-jährigen Berufserfahrung auf diesem Gebiet, von denen 30 Jahre als Trainer, trainiere ich alle Spielertypen vom Anfänger bis zum Leistungsspieler (meine Spezialität).
Die perfekte Zusammenarbeit mit meinem ehemaligen Trainer lehrte mich, dass es wichtig ist auf dem Tennisplatz dieselbe Sprache zu sprechen. Mit ihm zusammen, haben wir es geschafft, fünf Nationalspieler (zwischen U10-U16) gemeinsam zu trainieren und auf dem Weg zu begleiten.

In 1990 ließ ich mich in Österreich, genauer in Baden bei Wien nieder und startete hier meine Arbeit als Trainer beim Österreichischen Tennisverband. Schon nach geraumer Zeit konnte ich hervorragende Ergebnisse mit meinen Schützlingen erzielen:

  • Carmen Varjoghe gewann mit 15 Jahren 9 internationale Juniorenturniere, unteranderem die ITF Masters in Kufstein.
  • Toma Diana 12 Jahre – Nationale Vizemeisterin in Österreich
  • Maria Cosma 12 Jahre – 3. Platz auf nationaler Ebene
  • Lechner Marius – 17-jähriger Club-Meister in der allgemeinen Klasse in Baden und konnte sich bereits bei mehreren Turnieren auf nationaler Ebene behaupten.

Derzeit suche ich für die Tennisschule in Baden bei Wien Kinder und jugendliche Tennisspieler, die bereit sind in Richtung professionelles Tennisspielen zu trainieren.

Das Tennis- und Bildungssystem – Andre unterstützt das „Play and Stay“ Konzept des internationalen Tennisverbandes.
Dies ist ein Tennisspiel für Kinder ab 7 Jahren, mit dem Sie auf einfache und unterhaltsame Weise grundlegende Lektionen lernen können: Bälle, Raketen, Spielplätze und altersgerechte Lehrmethoden.

Für dieses Alter fördere ich die Art und Weise der Arbeit in Spielergruppen und die Einführung von Wettbewerben als Hauptfortschrittsfaktoren, die den Lernprozess der technisch-taktischen Grundbegriffe ergänzen.